Wandern mit Kindern

Auf unseren extra für Kinder ausgerichteten Wegen werden auch kleine Wandermuffel zu begeisterten Outdoorfans! Die Laufstrecke ist kurz gehalten und verschiedene Elemente, Mitmachstationen, Kletterstellen und spielerische Informationspunkte begeistern Groß und Klein... Und zum Abschluss der Wanderung kann man sich in nahe gelegenen Landgasthöfen oder Waldcafés mit Eis und Kuchen stärken!

Kleiner Rothaar (2 km)

Der fantastische Märchenwanderweg führt die jüngsten Besucher durch das geheime Reich des Quellenzauberers und verzaubert mit geheimen Plätzen, Schatztruhen und vielen sagenhaften Erlebnissen. Auf einzigartige Weise führt ein kleiner rothaariger Kobold - „Der kleine Rothaar“ - zusammen mit seiner Freundin Otti, einer Waldeidechse, die Kinder durch sein Reich. An verschiedenen Punkten wird die Sage des Quellenzauberers, der vor langen Jahren hier im Reich der tausend Berge lebte, durch Bücher erzählt. Viele Stationen regen die Kinder zum Mitmachen an und lassen sie die Geschichte miterleben. Der Weg ist ein Genuss für die Fantasie, birgt wunderschöne Plätze und gefällt nicht nur den kleinen Besuchern. Besonders lohnenswert ist der Rast auf einem der Waldsofas an der sagenumwobenen Ilsequelle.
Der Rundweg startet am Heiligenborn. Weitere Informationen über den Weg inklusive GPS Daten erhalten Sie hier sowie direkt auf www.kleiner-rothaar.de.

Kyrillpfad (2 km)

Nahe dem Forsthaus Hohenroth wurde ein ca. 2 km langer Pfad angelegt, der einen Einblick auf die Auswirkungen des Orkans „Kyrill“ gibt. Vom Forstamt Siegen-Wittgenstein wird hier eine etwa 3 ha große Sturmfläche nicht aufgearbeitet und im Nachhinein wissenschaftlich betreut, indem beobachtet und erlebt wird, wie eindrucksvoll, kräftig und lebendig die eigenständige Entwicklung auf naturbelassenen Sturmwurfflächen vorangeht. Hier wird deutlich, dass die Natur keine Katastrophen kennt, und das Vertrauen in ihre Selbstheilungskräfte lässt uns alle Hoffnung schöpfen für diesen großflächigen natürlichen Walderneuerungsprozess.
Festes Schuhwerk ist die Hauptvoraussetzung für diesen Pfad, der sich knappe zwei Kilometer als Rundweg durch das verwüstete Gelände schlängelt. Besonders Kindern wird diese eher „kletterreiche“ Tour über abgeknickte Bäume, riesengroße Wurzeln und zahlreiche Baumstümpfe großen Spaß machen. Wo erforderlich, wurde der Weg gesichert durch kleine Stege, gezimmerte Treppen und trittsichere Stiegen.
Freitags – Samstag sowie an Feiertagen (nachmittags) kann man sich anschließend im Cafe des nahe gelegenen Forsthauses Hohenroth stärken.
Startpunkt des Rundweges ist beim Forsthaus Hohenroth. Weitere Informationen über den Weg erhalten Sie hier sowie auf dem Online Portal Outdooractive.

Walderlebnispfad Siegquelle (1,5 km)

Der Walderlebnispfad an der Siegquelle ist ein schmaler, verschlungener Trampelpfad, der sich als Rundweg durch den Wald nahe der Siegquelle schlängelt. Er bietet vor allem Kindern ganz besondere Einblicke in Wald und Natur. Das Maskottchen des Weges, die Schnecke Bythinella, führt die Kinder liebevoll durch diese spannende schützenswerte und lehrreiche Lebensgemeinschaft. An verschiedenen Stationen wie z.B. den Klanghölzern, der Waldgitarre, der Quellbrille und dem Baumfernglas können interessante Elemente des Waldes spielerisch entdeckt und "begriffen" werden. Es gibt aber auch Stationen für kleine Abenteurer, an denen Geschicklichkeit und Mut gefragt sind. Die Abenteuerbrücke, das Spinnennetz oder die Kletterstation laden zu körperlicher Bewegung abseits befestigter Wege ein. Festes Schuhwerk ist empfohlen. Nehmen Sie eine leere Flasche mit zu dieser Wanderung, Start- und Zielpunkt dieser Tour ist die Siegquelle, an der man frisches Quellwasser zapfen kann. Im Anschluss kann man sich im Landgasthof Zur Siegquelle auf dem Großenbach oder direkt am Forsthaus Lahnquelle stärken.

Waldland Hohenroth

Das ehemalige Forsthaus Hohenroth ist hier zusammen mit seinen Nebengebäuden zu dem modernen „Waldinformationszentrum Forsthaus Hohenroth“ umgestaltet worden und somit wurde eine Begegnungsstätte für alle an der Natur und insbesondere am Wald interessierten Menschen geschaffen. Ziel des Projektes Waldland Hohenroth ist es die Menschen und den Wald einander näher zu bringen und somit zur Erhaltung unserer Umwelt beizutragen.  Es finden wechselnde Ausstellungen statt, es gibt ein Wildgehege mit Rot- und mesopotamischen Dammwild und außerdem zahlreiche Spazier- und Wanderwege wie z.B. den Kyrillpfade, den Seelenpfad oder den Bodenlehrpfad. Und nach dem Besuch des Waldzentrums kann man sich hervorragend im Waldland Cafe ausruhen. Auf der Kinderseite  - link -  des Waldland Hohenroths gibt es viele nützliche Informationen sowie auch einen PDF Dokument, welches die Kinder als Aufgabe mit in den Wald nehmen können, um es zu lösen.
Weitere Informationen finden Sie hier

Planetenlehrpfad (6 km)

Der Planetenlehrpfad ist ein Modell, das die unvorstellbaren Ausmaße des Sonnensystems mit den Entfernungen und den Größen der Sonne und ihrer Planeten im Maßstab 1:1.000.000.000 (eine Milliarde) darstellt. Die Sonne wird auf dem Planetenlehrpfad dargestellt durch eine gelbe Betonkugel mit einem Durchmesser von 1,4 m. Diese Modellsonne sieht man von jeder Planetenstation aus in der Größe, in der man die wirkliche Sonne auf dem jeweiligen Planeten sehen könnte. Die Mitte des Lehrpfads liegt am Kurpark in Bad Laasphe (Planetenstation Uranus), so dass der Lehrpfad auch in zwei Etappen von je 3 km erkundet werden kann. Bei normaler Gehgeschwindigkeit braucht man für die gesamte Strecke von der Sonne bis zum Pluto etwa 2 Stunden. Umgerechnet ist man dabei drei- bis viermal so schnell unterwegs wie das Licht im Sonnensystem. Der ca. 6 km lange Planetenlehrpfad ist entlang eines befestigten Weges angelegt und komplett barrierefrei! Anfang und Ende des Weges befinden sich in der Nähe von Bushaltestellen.

Nähere Informationen sowie einen link zum Flyer finden Sie hier!

 

 

Freizeit- und Naturparks

Nicht weit entfernt und perfekt für einen Tagesausflug gibt es zwei Freizeit- und Abenteuerparks sowie einen tollen Wildpark und das Freizeitzentrum Sackpfeife mit Sommerrodelbahn. Je nach Alter der Kinder ist das ein oder andere besser geeignet, so können z.B. viele Attraktionen im Panoramapark sogar schon 2-jährige alleine erklettert oder zusammen mit den Erwachsenen erobert werden. 

Fort Fun bietet eher etwas für die Größeren (ab 4-5 Jahren - 99 Jahre), einige "Thrill-Rides" haben Größen-und/oder Altersbeschränkungen. 

Wer es eher beschaulich mag, sollte den Wildpark in Donsbach besuchen. In dem wirklich liebevoll betreuten Park fühlt sich jeder wohl und kann ein paar schöne entspannte Stunden in der Natur verbringen.

Und im Freizeitzentrum Sackpfeife kann man sich nach Herzenlust auf der Sommerrodelbahn austoben...während man im Kletterwald in Marburg ganz hoch hinaus kommt!

 

Panoramapark (Kirchhundem – 33km)

Toller Familien-, Freizeit- und Wildpark mit vielfältigen Attraktionen für die ganze Familie. Ob mit dem Fichtenflitzer (Sommerrodelbahn), der neuen Bob-Wasserrutschbahn, Riesenhüpfkissen, dem Rutschen Paradies, außergewöhnlichen und sehr originellen Holz-Kletteranlagen, einem Indoor-Softball-Spielplatz, Pferdchen-Karussell und einer riesengroßen Liegewiese zu der entweder ein Sessellift oder der Panoexpress, ein Trekker mit vielen Anhängern, fährt – hier sind Spaß, Bewegung und Erholung für jeden garantiert. Und zusätzlich gibt es noch den angeschlossenen Wildpark mit Wölfen, Luchsen, Ottern, Rotwildherden, Mufflons, Sika- und Damwild, Wildschweinen und Bisons.
Kleiner Tipp: kurz vor dem Panoramapark ist der Rhein-Weser-Turm, der auf knapp 704m Höhe als schönster Aussichtsturm des Sauerlandes gilt. Der Aufstieg lohnt sich und wird mit einem fantastischen Rundblick belohnt. Im kleinen Restaurant „Zur Hahnenquelle“, welches ebenfalls auf dem Gelände des Rhein-Weser-Turms ist, gibt es ganz leckere regionale und saisonale Leckereien und vor allem traumhafte Torten am Wochenende.
Weitere Informationen hier:
Panoramapark
Rhein-Weser-Turm
Zur Hahnenquelle

 
 
 
 
 

Fort Fun Abenteuerland (Bestwig – 62km)

Der größte Freizeitpark im Sauerland! Drei Achterbahnen, davon eine mit Loopings und zwei, die auch schon von kleineren Kindern gefahren werden dürfen. Der RIO Grande und eine tolle, lange Wasserbahn, Schiffschaukeln, die spektakuläre Rodelbahn „Trapper Slide“ sowie viele weitere Attraktionen und auch Shows lassen den Tag wie im Flug vergehen. Einen Überblick über den im Western Style angelegten Park kann man sich im Riesenrad verschaffen und auch wenn es mal regnet gibt es einen neu errichteten interaktiven Indoorspielbereich, dem Fort Fun L.A.B.S, hier werden Spaß und Bewegung auf sechs verschiedenen Spielfeldern kombiniert, die motorische, kognitive und soziale Kompetenzen fördern. Dieser Bereich ist sogar geeignet für Kinder mit körperlichen Einschränkungen, da die Spielfelder mit einem Rollstuhl befahren werden können.
Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Aktionstagen, Eintrittspreisen etc. finden Sie hier.

Freizeitzentrum Sackpfeife (15 km)

Die Sackpfeife im benachbarten Hessen ist Biedenkopfs Hausberg und mit 674 Metern die höchste Erhebung im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Von der Plattform des Aussichtsturmes reicht der Rundblick über die Höhenzüge des Schiefergebirges, das Marburger Bergland und - an klaren Tagen - sogar bis zum Taunus, damit gilt er als einer der schönsten Aussichtspunkte des Landkreises.
Das Freizeitzentrum bietet eine Menge Spaß für Groß und Klein. Es gibt neben Klettergerüsten, einer kleinen Auto“Kart“Bahn, einem großen Trampolin auch eine Sommerrodelbahn, die rasante Abfahrten garantiert. Ein Lift bringt Sie dann wieder hoch auf die Bergstation, von wo die nächste Abfahrt starten kann.
Es stehen außerdem Grillplätze zur Verfügung, die man mieten kann. So kann man einen erlebnisreichen Tag mit selbst Gegrilltem in herrlichster Natur ausklingen lassen während die Kinder weiter spielen können.
Im Winter ist hier bei guten Schneebedingungen Abfahrt sowie auch Langlauf möglich!
Weitere Informationen finden Sie hier.

Wildpark Donsbach (Dillenburg/Donsbach 32 km)

Auf 21h kann die heimische Natur, die Tier- und Pflanzenwelt im Wechsel der Jahreszeiten kennengelernt werden.
In dem liebevoll betreuten Wildpark leben Gämse, Mufflons, Zwergziegen, Exmoorponies, Wildschweine, Sikawild, Dammwild, Steinwild, Rotwild, Zwergziegen, Kaninchen und Esel in einer natürlichen Umgebung in großzügigen Freigehen, die dem natürlichen Verhalten der Tiere freien Lauf lassen. Gerne können die Tiere beobachtet und mit Futter aus den bereit gestellten Futterspendern
Gefüttert werden.
Ein schön angelegter naturnaher Abenteuerspielplatz sowie ein bewirtschafteter Kiosk bieten Kindern Platz zum Spielen und Toben sowie den Eltern einen Moment der Entspannung.
Nähere Informationen zu Öffnungszeiten, Eintrittspreisen etc. finden Sie hier.

Kletterwald Marburg / Erdbeerfeld (Dammühle/Dagobertshausen - 35 km)

Dieser Kletterwald ist anders als alle anderen, denn hier können auch schon Kinder ab 4 Jahren hoch hinaus. Im extra angelegten „Märchenwaldparcours“ sind die Kleinen auch schon angeseilt und mit Helm ausgestattet und müssen die gleichen Hindernisse überwinden wie die Großen. Allerdings nur in 1,20m Höhe aber für die Kleinen ist das das Größte!
Kinder ab 6 Jahren dürfen in Begleitung der Erwachsenen schon die hohen Parcours mit klettern. Der Park hat 10 Parcours in verschiedenen Höhen und Schwierigkeitsstufen, unter anderem auch einen Tandem Parcour, der nur zu zweit begehbar ist.
Dieser Park hat ein sehr hohes Sicherheitskonzept, im Vordergrund stehen die körperlichen und psychischen Herausforderungen auf den verschiedenen Parcours. Die Atmosphäre dort ist sehr kameradschaftlich und hilfsbereit und einfach nur zum Wohlfühlen. Getränke und Eis können vor Ort gekauft werden. Ca. 50 m vom Park entfernt liegt das Restaurant Dammühle, wo man sich nach dem Klettern stärken kann.

Weitere Informationen zum Park sowie zum Restaurant finden Sie hier:

Kletterwald Marburg

Restaurant Dammühle


Ein kleiner Tipp: In der Erdbeerzeit (Juni) lohnt sich ein Abstecher nach „Dagobertshausen“, dort gibt es ein Erdbeerfeld zum Selberpflücken und ein fantastisches Café/Restaurant „Waldschlösschen“, welches nebenbei auch noch einen tollen Spielplatz hat.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Veranstaltungen

Karl – May – Festpiele (Festival Gelände Elspe - 55 km)

Hier kommen nicht nur kleine Indianer, Cowboys und Squaws auf ihre Kosten…


In Elspe stehen keine Fahrgeschäfte im Vordergrund, sondern Menschen, Tiere und Natur. Jedes Jahr in den Sommermonaten von Juni bis September begeistert die Karl May Inszenierung auf der Freiluftbühne jeden Zuschauer. 60 Schauspieler und Statisten sowie 40 Pferde inszenieren die Karl May Geschichten um Winnetou und Old Shatterhand inmitten der Natur – umgebaut zu einer Freilichtbühne. Pyrotechnik, Stunts, aufwendige Kostüme, bekannte Schauspieler und artgerecht trainierte Tiere fesseln die Zuschauer schon seit 60 Jahren.


Die zweistündige Aufführung ist sicherlich das Highlight des Tages aber auch das Rahmenprogramm ist fantastisch. Neben einer Stuntshow wird den Zuschauern auch eine Pferde-/ Hunde- und Greifvogelshow angeboten, in welcher gezeigt wird, dass die Tiere tatsächlich artgerecht trainiert und gehalten werden und die ganzen Tricks spielerisch erlernen.

Stärken kann man sich standesgemäß im Saloon oder beim BBQ. Für den kleinen Hunger gibt es Marshmellows, die am Lagerfeuer gegrillt werden können. Viele kleine Picknicktische ermöglichen auch Selbstverpflegung.


Mit Goldschürfen oder einer Runde in der Western- Eisenbahn vergeht die Zeit wie im Flug.

Die Karl-May Festspiele versprechen einen besonderen Tag, den keiner so schnell vergisst!


Nähere Informationen sowie Tickets zu den Veranstaltungen finden Sie hier

 

 

 

In Bad Laasphe...

Stadtbücherei

Unsere Stadtbücherei ist bestens bestückt mit Büchern für alle Altersklassen. Eine kleine gemütliche Kinderecke lädt zum Stöbern ein. Ob wunderschöne Bilderbücher, Bücher für Erstleser oder Klassiker wie TKKG und Fünf Freunde – hier findet jeder was – auch die Großen! Und dazu gibt es immer noch gute Tipps von der guten Seele der Bücherei…und meistens auch was Süßes zum Mitnehmen…

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag und Donnerstag:                    14:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Mittwoch und Freitag:                                         10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Kino

Unser kleines Residenzkino hat drei Säale und in einem davon läuft immer ein aktueller Kinderfilm. Tipp: Kindervorstellungen vor 15 Uhr sind preisreduziert, außerdem gibt es unter dem Projekt „Kinderkino“ unterschiedliche Filme, darunter auch Klassiker, die man sonst nicht mehr im Kino sieht. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Minigolfplatz "Zur Teufelskanzel"

Am Waldrand und optimal vor oder nach einer kleinen Wanderung liegt die Berghütte "Zur Teufelskanzel". Hier gibt es in urgemütlicher Atmosphäre Herzhaftes und Süßes zur Stärkung und nebenbei auch noch eine 18 Loch Minigolf Bahn...für die Kleinen und die Großen. Bitte die Öffnungszeiten beachten! Nähere Informationen finden Sie hier.

Tourist-Information
Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
09:00 - 12:30 Uhr und
13:30 - 17:30 Uhr

Samstag:
10:00 - 12:00 Uhr

Stadtrundgänge

Hier finden Sie alle Informationen und Übersichten über unsere Stadtrundgänge.

Hier können Sie sich einen Imagefilm über Bad Laasphe ansehen. Dieses Video wurde von Schülerinnen der BSB Biedenkopf, im Rahmen eines Schulprojektes gedreht.

Veranstaltungskalender

  • Mittwoch, 17.10.2018 | 13:30 Uhr

    Pilzkundemuseum geöffnet

  • Mittwoch, 17.10.2018 | 20:00 Uhr

    Der besondere Film: "Das schweigende Klassenzimmer"

  • Donnerstag, 18.10.2018 | 13:30 Uhr

    Pilzkundemuseum geöffnet

  • Donnerstag, 18.10.2018 | 14:30 Uhr

    Radiomuseum geöffnet

  • Freitag, 19.10.2018 | 11:00 Uhr

    Brauereiführung

Nach oben