Kino

Im Jahr 1965 öffnete das Bad Laaspher Residenztheater erstmals seine Türen und noch heute begeistert der große Saal mit seinen Stuck besetzten Wänden, aber vor allem mit der angenehmen Beinfreiheit in den bequemen Sitzen. Neben dem großen Saal (205 Plätze) verfügt das Kino seit einigen Jahren über zwei kleinere Vorführräume mit 80 bzw. 40 Plätzen und ein Bistro. So kann neben den aktuellen Kinofilmen auch gleichzeitig ein Programmkino, z.B. mit Kinderfilmen angeboten werden. Mittlerweile besitzt das Kino neueste Technik und hat die Möglichkeit Digitalfilme und Filme in 3D vorzuführen. Das Residenzkino befindet sich in der Brückenstraße direkt neben dem Wilhelmsplatz.

Das Residenzkino in Bad Laasphe zeigt ein ausgewähltes Programm, welches eine gelungene Mischung aus aktuellen Blockbustern, Kinderfilmen sowie aber auch tiefgreifenderen Themen aus der Reihe "Kulturkino" (Aufführung jeden Mittwoch 20 Uhr) sowie "Kirchen und Kino" (ein Termin pro Monat) ist. Hier werden inhaltlich anspruchsvolle Filme gezeigt, die sonst nicht unbedint in einem Kino zu sehen sind. Jeden letzten Dienstag im Monat gibt es die Sneak Preview, eine Art "Vorpremiere", bei welcher ein Film gezeigt wird, der erst Wochen danach offiziell in den Kinos anläuft. Die Zuschauer wissen noch beim Kartenverkauf nicht, welcher Film sie erwartet.

An den Wochenenden ist "Kinderkino", hier wird jeweils ein ausgewählter Kinderfilm durch die Filmstiftung NRW kostenreduziert gezeigt.

Dem Kino angeschlossen ist eine kleine Lounge, in der man sich gemütlich vor oder nach dem Film treffen und etwas trinken kann.

Natürlich gibt es auch leckeres Popcorn, Nachos sowie Slushys und weitere Leckereien, die bei einem gemütlichen Kinoerlebnis nicht fehlen dürfen. 

Kino 1 ist barrierefrei und kann mit einem Rollstuhl befahren werden.

 

Informationen:

www.residenzkino.de

 

Kirchen und Kino

Ein ökomenisches Projekt präsentiert Filme, die von der evangelischen und katholischen Filmarbeit in Deutschland und der Schweiz als Film des Monats bzw. als Filmtipp der katholischen Filmkritik hervorgebhoben wurde. Es sind überzeugende Filme, die unabhängig von ihrer jeweiligen geistigen Beheimatung die Sehnsucht nach dem Anderen, nach einem "Mehr des Lebens", aufrechterhalten. Es soll zum genauen Hinsehen angeregt werden, die Lust am Sehen soll vermittelt werden, die Aufklärung soll statt finden und trotzdem wird pures Kinovergnügen bereitet.

 

 

Erreichbarkeit

Tourist-Information / Haus des Gastes
Montag-Freitag von 09:00-12:30 Uhr
und 13.30-17:30 Uhr
Samstag von 10:00-12:00 Uhr

Pilzkundemuseum
Mittwoch, Donnerstag, Freitag von 13:30-17:30 Uhr
Samstag von 12:00-16:00 Uhr

Stadtbücherei
Montag, Dienstag, Donnerstag von 14:30-17:30 Uhr
Mittwoch und Freitag von 09:00-12:00 Uhr

2G

Haus des Gastes - Zutritt nach 2G-Regel

Ein längerer Aufenthalt im Haus ist nicht erlaubt, der Zutritt zur Touristinfo, der Bücherei, dem Pilzmuseum, den Toiletten und zu Veranstaltungen ist nur gestattet für geimpfte und genesene Personen sowie Kindern unter 15 Jahren.

Veranstaltungskalender

  • Samstag, 04.12.2021 | 12:00 Uhr

    Pilzkundemuseum geöffnet

  • Sonntag, 05.12.2021 | 17:00 Uhr

    Fällt aus! Weihnachtskonzert mit den Original Wolga Kosaken

  • Mittwoch, 08.12.2021 | 8:00 Uhr

    Wochenmarkt findet statt!

  • Mittwoch, 08.12.2021 | 13:30 Uhr

    Pilzkundemuseum geöffnet

  • Mittwoch, 08.12.2021 | 20:00 Uhr

    Der besondere Film: Niemals selten manchmal immer

Leider muss die Veranstaltung der Wolga Kosaken abgesagt werden! Bereits gekaufte Karten können zurückgegeben werden!

Nach oben