Ausstellung “Was ich anhatte”

Ausstellung „Was ich anhatte“ in Bad Laasphe

Franzi, Angela, Bibi, Caro, Anika, Franca… – die Frauen sind unterschiedlich alt, leben an verschiedenen Orten und ihre Namen sind geändert, doch sie haben eines gemeinsam: Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt.

In der Ausstellung „Was ich anhatte…“, die vom 06. April bin zum 20. April 2024 im Haus des Gastes in Bad Laasphe zu sehen sein wird, berichten zwölf Frauen von sexuellen Übergriffen. Ihre Erfahrungen werden über die Kleidung, die sie während einer solchen Tat trugen, öffentlich, jedoch geschützt und anonym, nicht voyeuristisch. Sie wollen nicht mehr schweigen und Opfer sein, sondern anderen Frauen Mut machen, sich zu öffnen.

Dieses aufrüttelnde und berührende Projekt von der Journalistin und Künstlerin Beatrix Wilmes wendet sich auch gegen Täter-Opfer-Umkehr, heute auch ‚victim blaming‘ genannt, denn nicht die „falsche Kleidung“ macht die Frauen zum Opfer, sondern ungleiche Machtverhältnisse und gesellschaftlich akzeptierte Gewalt.

Ausstellungsort: Die Öffnungszeiten der Ausstellung:
Haus des Gastes – Kleiner Saal Montag bis Freitag: 10 – 16 Uhr
Wilhelmsplatz 3 Samstag bis Sonntag: 11 – 14 Uhr
57334 Bad Laasphe

Weil der Besuch der Ausstellung aufrütteln kann, begleitet ein Netzwerk von Fachleuten und geschulten Begleiterinnen die Ausstellung und steht für Gespräche zur Verfügung.
Infomaterialien der regionalen Frauenberatungsstellen und des Frauennotrufs liegen aus.

Eintritt frei! Barrierefrei!

Es wird ein Mindestalter von 16 Jahren empfohlen, so eignet sich der Ausstellungsbesuch für Schulklassen ab Jg. 10 und Kurse der Oberstufe.

Anmeldung von Gruppen und Schulklassen bitte bei Frau Weil unter 02752 – 909-158 (Montag bis Mittwoch, 8-13:30 Uhr, Gleichstellungsstelle der Stadt Bad Laasphe).
Aufruf an weiterführende Schulen im Kreisgebiet: Zu den Internationalen Wochen gegen
Rassismus unter dem diesjährigen Motto „Menschenrechte für alle“ möchten wir Schulgruppen einladen, sich mit einem Beitrag zum Thema zu beteiligen. Ob mit einem Poetry, einer Foto-Collage oder einem Bild, werdet Teil des feierlichen Rahmenprogramms zur Eröffnungsveranstaltung am 05. April 2024 (Weitere Infos bei Frau Weil).

Frauenrechte sind Menschenrechte! Nicht nur am Weltfrauentag!

Die Station der Wanderausstellung in Bad Laasphe wird von vielen ehrenamtlichen Helferinnen unterstützt. An der Durchführung der Ausstellung sind beteiligt: Die Beratungsstellen für Frauen helfen Frauen e.V. Siegen und Für Mädchen in Not, VAKS e.V., Schulgruppen aus dem Kreisgebiet. Initiiert und koordiniert durch Nicole Lützenkirchen-Rothenpieler, in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Bad Laasphe.

Weitere Infos zur Wanderausstellung: www.wasichanhatte.de

Stundenplan

Neuer Tag

Datum

19.04.2024
Vorbei!

Veranstaltungsort

Kleiner Saal, Haus des Gastes
Wilhelmsplatz 3, 57334 Bad Laasphe

Veranstalter

Kooperation: Nicole Lützenkirchen-Rothenpieler und Gleichstellungsstelle der Stadt Bad Laasphe, Lisa Weil

Nächste Durchführung

Suchbegriff eingeben

Suche