Details zur Veranstaltung

Freitag, 02. Dezember 2022 | 19:30 Uhr

"EISCAFÉ VENEZIA - Ein hasserfüllter Becher mit Sahne"

Das BRUCHWERK-Theater aus Siegen gastiert in Bad Laasphe mit dem Stück "EISCAFÉ VENEZIA - Ein hasserfüllter Becher mit Sahne"

Das Bruchwerk Theater in Siegen ist die einzige professionelle Repertoirebühne in Südwestfalen. Der Fokus liegt auf zeitgenössischem Sprechtheater.

Das Regie- und Autorenduo Milan Pešl & Falk Rößler ergründet gemeinsam mit dem Schauspielensemble in ihrer Eigenproduktion „EISCAFÉ VENEZIA“ den intergenerationalen Hass, der derzeit in Verhandlungen ökologischer Streitfragen und gesellschaftlicher Transformationsprozesse einen neuen Siedepunkt erreicht.
Dafür wenden sie sich einem der wenigen verbliebenen Begegnungsorte für Menschen unterschiedlichster Herkünfte zu: dem Eiscafé. In einer ausgiebigen Recherche hat das Team zahlreiche Eisdielen besucht - darunter auch die in Bad Laasphe -, Gespräche geführt, soziale Dynamiken beobachtet und schließlich einen Theaterabend entwickelt, der gleichermaßen humorvoll wie schonungslos aktuell brisante Konfliktlinien und gesellschaftliche Herausforderungen unter die Lupe nimmt.

Das EISCAFÉ VENEZIA ist ein grotesker Ort. Hier kämpfen Jung und Alt unerbittlich um ihre Selbstbilder, verhandeln (un-)geteilte Zukunftsvisionen, formulieren Schuldzuweisungen und tauschen Hasstiraden aus. An dieser Kreuzung der Milieus und Generationen treffen sich alte und junge, woke und traditionsbewusste Gäste mit Kellner*innen zur Eistortenschlacht um Zugehörigkeit und Zeitgenossenschaft.

Da der Besuch des Ensembles im Bad Laaspher Eiscafé Venezia nicht unwesentlich zur Entstehung des Theaterstücks beigetragen hat – bis hin zur Namensgebung – wird das Stück auch in Bad Laasphe vorgestellt.

Karten für dieses Theaterereignis am 02. Dezember 2022, 19.30 Uhr im Haus des Gastes Bad Laasphe gibt es im Vorverkauf bei der TKS Bad Laasphe im Haus des Gastes (Wilhelmsplatz 3, Telefon 02752-898) sowie an der Abendkasse.

Die Eintrittspreise betragen 22,00 Euro (Normalpreis) und 11,00 Euro (ermäßigt). Der ermäßigte Preis gilt für Mitglieder des Kulturrings sowie für Schüler/-innen, Student/-innen oder Auszubildende.

Nach oben